Geschäftsstelle
Zeughausstrasse 14 B
8853 Lachen

Schrift Nr. 14

Wahrheiten und Verkürzungen aus dem Vatikan. Von Pfr. Peter Ruch

Die Schrift von Pfr. Peter Ruch ist ein sorgfältig abwägender Diskussionsbeitrag zur Enzyklika "Laudato Si". Papst Franziskus behandelt darin viele aktuelle Menschheitsprobleme, die nicht nur die Christen aller Länder, sondern alle verantwortungsbewussten Menschen zum Denken und Handeln herausfordern. Dem Anliegen des Papstes, dass sich Gläubige aller Konfessionen auch um die aktuellen politischen Probleme auf unserer gemeinsamen Erde zu kümmern hätten, ist vorbehaltlos zuzustimmen. Ja, Christen sollen sich in Freiheit und Verantwortung auch den politischen und ökonomischen Herausforderungen der Zeit stellen, aber, so lautet die Schlussfolgerung von Peter Ruch, sie sollen respektieren, dass weder Nächstenliebe noch Verantwortungsbewusstsein von Staates wegen erzwingbar sind. Zwischen einer allgemein verbindlichen Staatsordnung auf der einen und einer durch Liebe und Hoffnung verbundenen Glaubensgemeinschaft auf der anderen Seite, gibt es grundlegende Unterschiede. Dies wird heute vielerorts, auch in kirchlichen Kreisen, zu wenig beherzigt. Die Politik kann fehlende Sympathie, mangelndes Engagement für die Mitmenschen und schwindendes Verantwortungsbewusstsein nicht zwangsweise herbeiführen.

Dies zeigt einmal mehr, wie die Anliegen unserer Stiftung "Freiheit & Verantwortung" eng mit dem Zweck unseres Fördervereins "Gesellschaft und Kirche wohin?" verknüpft sind.

Bestellen Sie die Broschüre über unsere Geschäftsstelle oder lesen Sie im untenstehenden PDF.

 

 

14.pdf