Geschäftsstelle
Zeughausstrasse 14 B
8853 Lachen

Aktuelles

Versand Broschüre "Was man von ehemaligen Bundesräten lernen kann"

Die Schrift Nr. 25 enthält einerseits die Abschiedsrede von a BR Johann Schneider-Ammann und andererseits eine Stellungnahme von a BR Kaspar Villiger zum vorliegenden Rahmenabkommen zwischen der EU und der Schweiz.

Normalerweise heisst es ja: „servir et disparaitre!“. Dafür braucht es aber einen würdigen „Übergangsakt“. Wie man diesen vollziehen kann, zeigt a BR Schneider-Ammann mit seiner Abschiedsrede. Und a BR Kaspar Villiger zeigt, wie einem die Sorge um das Gesamtwohl der Schweiz (und der EU) – also servir im besten Sinn - jederzeit ein Wieder-Erscheinen erlaubt.

Im übrigen waren beide Bundesräte erfolgreiche Unternehmer und haben Wirtschaftsförderung betrieben ohne unsere Souveränität zu gefährden.

 

Sie können die Schrift gerne über unsere Geschäftsstelle anfordern.

 

Veranstaltung "Verhältnis Schweiz - EU"

Die Veranstaltung zum "Verhältnis Schweiz - EU" fand am 31. Mai 2019 an der Universität Luzern im Hörsaal 1 (Auditorium) im Anschluss an die GV unseres Gründervereins statt. Stiftungsrat Peter Ruch eröffnete um 18.15 Uhr den Event und begrüsste rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Folgende Referenten bzw. Podiumsteilnehmer konnte er persönlich vorstellen:

 

a BR Dr. Christoph Blocher, SVP NR von 1979 - 2003 und von 2011 - 2014, Vorsteher Eidg. Justiz- und Polizeidepartement 2004 - 2007, Präsident Robinvest AG, Verleger, Verwaltungsrat versch. Industrieunternehmen.

 

Dr. Peter Grünenfelder, Direktor Avenir Suisse, Lehrbeauftragter für Public Governance an der Universität St. Gallen, Mitarbeit in diversen nationalen und internationalen Expertengremien.

 

NR Franz Grüter, SVP / LU, Verwaltungsratspräsident green.ch, Verwal-tungsrat der Luzerner Kantonalbank, Vizepräsident ICTswitzerland.

 

SR Ruedi Noser, FDP / ZH, El. Ing. HTL/STV, Verwaltungsratspräsident der Noser AG, Präsident Stiftungsrat „Switzerland Innovations“

 

Thomas Bornhauser (Chefredaktor Luzerner Zeitung von 1996 bis 2016, Inlandredaktor NZZ 1986 - 1990, Inhaber Bornhauser Communications), der anschliessend als Moderator durch die Veranstaltung führte.

 

Entnehmen Sie bitte weiteres dem Bericht von der Veranstaltung weiter unten aus der Feder von Eduard Fueter, Stiftungsrat der Stiftung Freiheit & Verantwortung.

Ausserdem kommen wir auch in der nächsten Nummer unseres Magazins "Pro Schweiz" auf das Thema zurück.

Die bekannten Referenten der diesjährigen Veranstaltung

Bericht „Verhältnis Schweiz – EU“ von Eduard Fueter

Bericht.pdf

Broschüre "Gedanken zum Klimawandel" von Walter E. Abegglen

Die Schrift von Walter E. Abegglen setzt sich kritisch mit der "grünen Welle" auseinander, die aktuell über die Schweiz schwappt. Der Autor analysiert das vorherrschende "Credo" zur Klimaerwärmung und hinterfragt die vermeintlichen Ursachen kritisch. Neben grundsätzlicher Gedanken zum Klimasystem entwirft Walter E. Abegglen Grundzüge einer schweizerischen Klima- und Energiepolitik, die wohltuend nüchtern auf Fakten abgestützt ist. Die Broschüre ist für jedermann verständlich abgefasst und eröffnet eine ganzheitliche Sicht auf das, was bezüglich Klima und Energie machbar, bezahlbar und nötig ist.

Nach den Oktober-Wahlen und dem "Grün"-Rutsch im National- und Ständerat schien es uns sachdienlich, die Schrift auch dem alten und neuen Parlament zuzustellen.

 

Sie können die Schrift auf unserer Geschäftsstelle bestellen oder hier als PDF lesen bzw. downloaden.